KdiH

KdiH

_ (der Unterstrich) ist Platzhalter für genau ein Zeichen.
% (das Prozentzeichen) ist Platzhalter für kein, ein oder mehr als ein Zeichen.

Ganz am Anfang und ganz am Ende der Sucheingabe sind die Platzhalterzeichen überflüssig.

ß · © ª º « » × æ œ Ç ç č š Ł ł ́ ̀ ̃ ̈ ̄ ̊ ̇ ̋ ͣ ͤ ͥ ͦ ͧ ͮ Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ σ ς τ υ φ χ ψ ω ͅ ̕ ̔

43.1.8. Baltimore (Maryland), Library of the Peabody Institute, Ms. 1

Bearbeitet von Regina Cermann

KdiH-Band 5

Datierung:

1492 (244r).

Lokalisierung:

Lübeck?

Besitzgeschichte:

Dit boek is gheendighet int iaer unses heren M.CCCC. unde XCII. unde hort tho Hans Lunenborch wonende in de Bakker Groef (244r). Die Beckergrube ist eine tiefer liegende, zur Trave hinabführende Straße in Lübeck. Die Familie Lüneburg gehörte zum Lübecker Patriziat. Das der Stifterfigur beigegebene Wappen (auf der ersten Miniatur in dieser Handschrift) wird von de Ricci (1935) mit »azure three towers argent« beschrieben, korrekt wären drei goldene Türme auf blauem Grund (vgl. Gritzner [1871] S. 14, Taf. 13). 1909 von Michael Jenkins an das Peabody Institute übergeben. Laut brieflicher Mitteilung vom 6.6.1996 nicht mehr in der George Peabody Library vorhanden.

Niederdeutsches Gebetbuch

I. Kodikologische Beschreibung:

Pergament, 244 Blätter, 110 × 80 mm. Originaler roter Samteinband mit filigranen Silberbeschlägen.

II. Bildausstattung:

41 Miniaturen. 25 große Initialen mit Bordüren, zahlreiche weitere illuminierte Initialen. Die erste Miniatur zeigt den Stifter mit seinem Wappen in der Bordüre.

Literatur:

de Ricci (1935) S. 756, Nr. 1.

Anmerkungen:

Im Jahre 2010 wurde die Handschrift im Peabody Institute wieder aufgefunden (Hinweis von James Marrow).

Weitere Materialien im Internet:

Handschriftencensus

Farbabbildung (Johns Hopkins Magazine): 1a