KdiH

KdiH

_ (der Unterstrich) ist Platzhalter für genau ein Zeichen.
% (das Prozentzeichen) ist Platzhalter für kein, ein oder mehr als ein Zeichen.

Ganz am Anfang und ganz am Ende der Sucheingabe sind die Platzhalterzeichen überflüssig.

ß · © ª º « » × æ œ Ç ç č š Ł ł ́ ̀ ̃ ̈ ̄ ̊ ̇ ̋ ͣ ͤ ͥ ͦ ͧ ͮ Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ σ ς τ υ φ χ ψ ω ͅ ̕ ̔

26A.14.2. olim Aisterheim, Schlossbibliothek, ohne Sign.

Bearbeitet von Ulrike Bodemann

KdiH-Band 3

Datierung:

15. Jahrhundert.

Lokalisierung:

Österreich.

Besitzgeschichte:

Handschrift des Hans Dworak. Heutiger Aufbewahrungsort unbekannt.

Inhalt:

Leopold von Wien, ›Österreichische Chronik von den 95 Herrschaften‹

I. Kodikologische Beschreibung:

Papier, II + 119 + II Blätter (nach Blatt 12 sind zwei Blätter verlorengegangen, an ihrer Stelle ist ein neues ergänzt, daher fehlt in der Foliierung die Blattziffer 14), ca. 270 × 195 mm, ein Schreiber, zweispaltig, rote Überschriften, Lombarden, Caput-Zeichen und Strichel. Von zwei jüngeren Händen sind auf dem ersten Vorsatzblatt [I]r–v Titel und die 15 Landesnamen eingetragen, von einer weiteren Hand (wohl noch des 15. Jahrhunderts) auf dem zweiten Vorsatzblatt [II]r der Stammbaum der Habsburger bis Friedrich III., von jüngerer Hand ergänzt bis Karl V.

Schreibsprache:

bairisch-österreichisch.

II. Bildausstattung:

13 (von ehemals 14) Wappen (zum Blattverlust siehe oben). Die um eins (Herrschaft 43) verminderte Reihe der Landeswappen der Redaktion D. Statt des Landeswappens unter Manton (Herrschaft 44) das Erbwappen Rettans (Herrschaft 43). Mit der Handschrift Budapest, Országos Széchényi Könyvtár, cod. germ. 26 (Nr. 26A.14.6.) teilt die verschollene Aistersheimer Handschrift die Hervorhebung des Erbwappens Rettans durch die Ergänzung eines laufenden Knaben, der den Helm trägt.

Literatur:

Seemüller (1909/1974) S. XXVIII–XXIX, Nr. 18.