Project icon

KdiH

_ (der Unterstrich) ist Platzhalter für genau ein Zeichen.
% (das Prozentzeichen) ist Platzhalter für kein, ein oder mehr als ein Zeichen.

Ganz am Anfang und ganz am Ende der Sucheingabe sind die Platzhalterzeichen überflüssig.

ß · © ª º « » × æ œ Ç ç č š Ł ł ́ ̀ ̃ ̈ ̄ ̊ ̇ ̋ ͣ ͤ ͥ ͦ ͧ ͮ Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ σ ς τ υ φ χ ψ ω ͅ ̕ ̔

11.4.35. München, Universitätsbibliothek, 2º Cod. ms. 595

Bearbeitet von Ulrike Bodemann

KdiH-Band 1

Datierung:

2. Hälfte 15. Jahrhundert (nicht vor 1457: 13r). 13r–34v einer Frau zugeeignet (Liebs schons Frewlin).

Astrologisch-medizinische Sammelhandschrift, deutsch; darin:

Inhalt:
1. 34v–42r ›Meister Alexanders Monatsregeln‹
fragmentarisch
2. 44r–47v. 43r Von den zwölf Tierkreiszeichen
Inc.: Der wider ist ain zaichen von orient fewrs natur vnd ist hays vnd trucken ...
I. Kodikologische Beschreibung:

Papier (Bl. 1 und 50 Pergament), 50 Blätter (verbunden), 290 × 205 mm, Bastarda, drei Hände (+ Nachtragshand), Bl. 34v–49r vom Schreiber RSM (Initialen 43r und 49v), einspaltig, 24–35 Zeilen, rote Lombarden, Überschriften, Strichelung.

Schreibsprache:

bairisch (mit mitteldeutschem Einschlag).

II. Bildausstattung:

In Text 1 vor den Monatsabsätzen jeweils Freiräume (für Illustrationen?). Zwölf kolorierte Federzeichnungen zu Text 2 (44r, 44v [2], 45r, 45v, 46r, 46v [2], 47r, 47v [2], 43r), eine Hand. Ferner von anderer Hand ein Laßstellenmann 16v.

Format und Anordnung:

Die zwölf Federzeichnungen ungerahmt (ca. 48–63 × 42–54 mm) jeweils zu Beginn des zugehörigen Textes links wie Initialen in den Schriftspiegel eingerückt. – Laßstellenmann ganzseitig (ca. 287 × 205 mm), dem Aderlaßtraktat 16r (unvollst.!) nachgestellt.

Bildaufbau und -ausführung, Bildthemen:

Zwölf Tierkreiszeichen, beginnend mit Widder. Standfläche der Figuren ist stets ein olivgrün laviertes, oft schollenartig eingezacktes Bodenstück, der Horizont ragt bis zur Bildmitte. Zwillinge (44v): zwei nackte Kinder sitzen sich auf einem Kissen gegenüber; Jungfrau (46r): junge Frau mit Haube und rötlich-braunem, in stoffreichen Falten fallendem Schleppenkleid; Schütze (47r): junger Mann in engen Hosen und kurzem gegürtetem Überrock, mit hohen Stiefeln und lockerem Gürtel mit Jagdtasche, spannt den Bogen, ein Auge ist zum Zielen geschlossen; Wassermann (47v): junger Mann in Pelzmütze, engen Hosen und kurzem gegürtetem Überrock, in den Händen je ein Krug, aus dem er Wasser ausschüttet.

Die Figuren in einfacher Konturzeichung, leicht gebeugt, aber in bewegter Haltung, Modellierung durch sparsam schattierende Lavierung.

Farben:

wässriges Braun, Olivgrün, Blaugrau.

Literatur:

Kornrumpf/Völker (1968) S. 39–43.

Weitere Materialien im Internet:

Handschriftencensus

Abb. 205: 44v. Stier und Zwillinge.

Abb. 205.