Project icon

KdiH

_ (der Unterstrich) ist Platzhalter für genau ein Zeichen.
% (das Prozentzeichen) ist Platzhalter für kein, ein oder mehr als ein Zeichen.

Ganz am Anfang und ganz am Ende der Sucheingabe sind die Platzhalterzeichen überflüssig.

ß · © ª º « » × æ œ Ç ç č š Ł ł ́ ̀ ̃ ̈ ̄ ̊ ̇ ̋ ͣ ͤ ͥ ͦ ͧ ͮ Α Β Γ Δ Ε Ζ Η Θ Ι Κ Λ Μ Ν Ξ Ο Π Ρ Σ Τ Υ Φ Χ Ψ Ω α β γ δ ε ζ η θ ι κ λ μ ν ξ ο π ρ σ ς τ υ φ χ ψ ω ͅ ̕ ̔

22.1.11. Köln, Universitäts- und Stadtbibliothek, o. Sign. (zuvor Privatbesitz; zuvor München, Hartung & Karl, Auktion 1 [29.–31. Mai 1972], Nr. 14)

Bearbeitet von Norbert H. Ott

KdiH-Band 3

In KdiH Bd. 2 noch als Exemplar in Kölner Privatbesitz beschrieben.

Datierung:

Um 1450.

Lokalisierung:

Bayern oder Österreich.

Besitzgeschichte:

Durch verstärkenden Pergamentstreifen am oberen Blattrand des Vorsatzes überklebter Besitzvermerk possessor huius [...] Anno domini MCCCClxi (mehr nicht lesbar). 1972 vom jetzigen Besitzer auf einer Auktion bei Hartung & Karl, München, erworben.

Inhalt:
1*r–200vb Konrad von Megenberg, ›Buch der Natur‹
1*r Inhaltsverzeichnis, 1*v leer, 196ra–200vb Register mit Blattverweis und marginalen lateinischen Glossen von Kräuternamen
Prologfassung
I. Kodikologische Beschreibung:

Papier, 204 Blätter, 289 × 214–218 mm, Bastarda, zwei Hände (I: 1ra–200vb; II: 1*r, Ergänzungen im Text, Foliierung), zweispaltig, 31–37 Zeilen, Rubrizierung, rote Überschriften, rote Blattzählung, zwei- bis dreizeilige rote Lombarden, an einigen Stellen mit Fleuronnée oder mit Gesichtern im Binnenraum (z. B. 53vb, 85rb), 53vb unten in eine Armbrust auslaufend.

Schreibsprache:

bairisch-österreichisch.

II. Bildausstattung:

Drei Figureninitialen zum Beginn der Teile I (1r), V (145va) und VI (165rb). Zwölf drei- bis sechszeilige Lombarden, meist mit Fleuronnéeschmuck, zu Beginn der Teile II–IV B, VII und VIII (18ra, 40rb, 58va, 84va, 89ra, 94va, 105vb, 116rb, 134vb, 182va, 183vb, 189va), 58va am oberen Blattrand in einem Christuskopf (Feder, schwarz) endend.

Format und Anordnung, Bildaufbau und -ausführung, Bildthemen:

Quadratisches Buchstabenfeld mit Fleuronnéegrund und -rahmen, darauf in Feder und modellierender Kolorierung der aus Tieren und Menschen gebildete Buchstabenkörper. 1ra neunzeiliges E: sich in den Schwanz beißender Löwe, die Vorderfüße bilden den mittleren Querbalken. 145va achtzeiliges N: kniender, bärtiger Mann links, der sein Hinterteil entblößt, während ein Drachen (rechts) ihn in den Kopf beißt. 165rb neunzeiliges H: nackter Mann mit erhobenen Händen links, gekrümmter Drache, ihn ins Geschlecht beißend, rechts.

Literatur:

Hayer (1988) S. 420; Hayer (1998) S. 174f.

Weitere Materialien im Internet:

Handschriftencensus

Abb. 33: 145va. Initiale mit sich entblößendem Mann und Drachen.

Abb. 32.